Direkt zum Inhalt springen
Direkt zum Inhalt springen

Auf den Spuren Luthers

Der Europäische Stationenweg ist nach Speyer gekommen und ließ die Dreifaltigkeitskirche zum Gasthaus werden.

Seit dem Reformationstag 2016 bereist der Reformationstruck 68 Stätten der Reformation in 19 europäischen Ländern. Die Organisatoren wollen daran erinnern, welche Veränderungen die Reformation europaweit vor 500 Jahren bewirkt hat, und wie sie schließlich von Europa aus auch auf andere Kontinente ausstrahlte.

Vom 7. bis 11. April machte die Delegation in Speyer Station. Mit Speisen wie zu Zeiten Luthers wurde die Delegation am Abend des 10. April in der Dreifaltigkeitskirche bewirtet. Zwei Zeitgenossen Luthers begleiteten die Delegation: Katharina Zell und Martin Bucer. Auch waren alle, die Katharina oder Martin heißen mit Begleitpersonen, an diesem Abend zum Essen eingeladen. Annähernd 40 Gäste sind dieser Einladung gefolgt.